November-Ausgabe seit 18. Oktober am Kiosk!

Die Nummer 11/2019 (November) von STRASSENBAHN MAGAZIN ist seit 18. Oktober im Handel erhältlich. Freuen Sie sich auf die spannende Titelgeschichte über 30 Jahre Niederflur-Fahrzeugtechnik bei deutschen Betrieben und viele weitere aktuelle und historische Beiträge aus der Welt der Straßenbahn! Händler in Ihrer Nähe, bei denen Sie das Heft erhalten, finden Sie übrigens unter www.mykiosk.com
 
 

Verschwunden! Bis auf ­einen kleinen Rest …

Seiten

Mai 1987.
Die Bahnen des Rhein-Wupper-Kreises mit den zuletzt noch betriebenen Strecken von Ohligs nach Opladen und von dort weiter nach Lützenkirchen, hatten bereits Mitte 1955 ihren Betrieb eingestellt.
Bereits 1953 wurde bei der Oberbergischen Verkehrs-AG, zuvor bekannt als Gummersbacher Kleinbahn, am 4. Oktober 1953 deren letzter Straßenbahnabschnitt Niederseßmar – Derschlag – Dümmlinghausen letztmalig planmäßig bedient.
1952 wurde die letzte Verbindung der einstigen Mettmanner Straßenbahn, die im April 1937 von der Rheinbahn übernommen worden war, von Mettmann über Dornap und Wieden nach Wuppertal eingestellt.
Ganz im Süden des Bergischen Landes konnte Bergisch-Gladbach bis 1958 mit Straßenbahnen aus Köln erreicht werden. Seither endet diese Linie bereits in Thielenbruch.

Heute: alle Meterspur­­­strecken verschwunden … fast alle
Alle Strecken sind verschwunden – bis auf ein kleines Stück … Leider sind Planbetriebe tatsächlich Geschichte, doch zum Glück hat tatsächlich ein kleines Teilstück betriebsfähig bis heute überlebt.
Mit viel ehrenamtlichem Einsatz hat der Verein der Bergischen Museumsbahnen e.V. die Strecke von seinem kleinen Betriebshof an der Kohlfurther Brücke durch das Kaltenbachtal hinauf nach Cronenberg-Greuel nach der Stilllegung im Planbetrieb 1969 als Museumsstrecke erhalten, in weiten Teilen sanieren und wiederbeleben können.
Eine Verlängerung weiter bis Möschenborn ist geplant. An zahlreichen Sonn- und Feiertagen zwischen April und Oktober verkehren mehrere historische Fahrzeuge, die aus Wuppertal und von Bahnen der näheren Umgebung stammen, halbstündlich auf der landschaftlich überaus reizvollen Strecke durch den Wald, die auch als guter Ausgangspunkt zu Wanderungen dienen kann.  Michael Kochems

Mehr Bilder und Infos finden Sie im Heft STRASSENBAHN MAGAZIN 09/11!

Seiten

Tags: 
Weitere Themen aus dieser Rubrik

Der Mensch als Fehlerquelle?

"Ich war doch nur ganz kurz abgelenkt“, zitieren zahlreiche Unfallprotokolle in ganz Deutschland die Fahrer von Stadt- und... weiter

Freiburg vor dem Generationswechsel - Gnadenfrist für die letzten sechs GT8K bis 2017

Die VAG in Freiburg bekommt gerade sechs Niederflurwagen von CAF geliefert – trotzdem mustert sie die letzten sechs hochflurigen GT8K nicht aus. Sie m&... weiter

Wirklich sicher?

Hat er seinen Tod fahrlässig in Kaufgenommen? Noch immer ermittelt die Dortmunder Staatsanwaltschaft, wieso am Pfingstwochenende ein 20-Jähriger zwischen zwei als...

weiter

Das könnte Sie auch interessieren