November-Ausgabe seit 18. Oktober am Kiosk!

Die Nummer 11/2019 (November) von STRASSENBAHN MAGAZIN ist seit 18. Oktober im Handel erhältlich. Freuen Sie sich auf die spannende Titelgeschichte über 30 Jahre Niederflur-Fahrzeugtechnik bei deutschen Betrieben und viele weitere aktuelle und historische Beiträge aus der Welt der Straßenbahn! Händler in Ihrer Nähe, bei denen Sie das Heft erhalten, finden Sie übrigens unter www.mykiosk.com
 
 
Ausgabe

Straßenbahn Magazin 08/16

Altwagen-Paradies Wien

Belgien in den 80ern: Antwerpen, Brüssel, Gent und Küstentram

Inhaltsverzeichnis

Ausgabe 08/16

TITEL

Wien: Vom Floridsdorf bis Rodaun

Der Tram-Marathon durch Wien – Der Start des Tram-Marathons war im Ruhrgebiet, dann folgte Berlin und nun wollen wir in Wien möglichst viel Strecke zurücklegen. Dabei haben wir uns aber klare Regeln gesetzt: Keine Strecke soll zweimal befahren werden, auch nicht in Gegenrichtung. So ist die Herausforderung, möglichst viel Entfernung ohne Doppelungen zu schaffen. Rund 78 Kilometer sind es geworden

Betriebe

Wieder „Sommerspiele“ an der Isar

Baustellenverkehr in München - Baustellen, Umleitungen, neue Linienbezeichnungen – was in jedem Sommer die Münchner Fahrgäste ärgert, erfreut die Straßenbahn-Fotografen umso mehr, gibt es doch zahlreiche neue Motive zu entdecken

Kleinbahn-DÜWAGs

Großraumwagen für Eisenbahnstrecken – DÜWAG-Großraumwagen sind Straßenbahnfahr zeuge. Leicht modifiziert waren sie aber auch auf Eisenbahnstrecken zu finden. Wir stellen hier die Privatbahn-DÜWAGs vor, die DÜWAGs der Bundesbahn sind Thema im nächsten Heft

Tabula Rasa in Taschkent

Tram-Abschied in Taschkent – Seit dem 2. Mai 2016 fahren in der usbekischen Hauptstadt keine Straßenbahnen mehr. Die letzten Linien des einst ausgedehnten Netzes wurden viel früher als angekündigt stillgelegt und die Infrastruktur sofort zerstört. Christian Lücker hat sich einen Überblick über den „neuen“ Nahverkehr in Taschkent verschafft

Tschüss Zweiachser

Abschied in Jena – Mit einer Foto-Sonderfahrt verabschiedete sich die Straßenbahn in Jena im Mai 2016 von einigen zwei achsigen Fahrzeugen – die jetzt zu verkaufenden Fahrzeuge sollen aber alle erhalten bleiben

Fahrzeuge

50 langlebige Vierachser

Die Maximum-Triebwagen der Breslauer Straßenbahn – Teilweise länger als 60 Jahre standen die für die Breslauer Straßenbahn gebauten Maximum-Wagen im Betrieb. Durch Zufall hat ein Exemplar überlegt, das jetzt mit großen Aufwand fachmännisch restauriert wird

Böhmische Badewanne

Umbau eines Tatra zum Schmierwagen – In Prag wurde ein 1965 gebauter Tatra-Wagen zu einem Schmierwagen umgebaut, der fast pausenlos im Einsatz ist und sich dank technischer Features großer Beliebtheit erfreut – sogar einen eigenen Internet-Auftritt hat er

Geschichte

Durch enge Gassen und ans Meer

Belgiens Trams in den 80ern – Der Staat zwischen Nordsee und Ardennen ist ein zwar kleines aber ausgesprochen liebenswürdiges und vielfältiges Land – und ebenso verhielt es sich mit den dortigen Straßenbahnbetrieben. Kommen Sie mit nach Brüssel, Antwerpen, Gent, in den Hennegau und an die Küste und erleben Sie den interessanten Betrieb in den 80ern mit vielen damals noch aktiven Veteranen

Revier-Erinnerungen

Abschiede im Kohlenpott – In den 1980er-Jahren veränderte sich das Ruhrgebiet zu sehens. Das hatte auch Auswirkungen auf das Straßenbahnnetz, wo nicht Moderni sierungen zu feiern, sondern auch Abschiede zu beklagen waren

STRASSENBAHN im Modell

KBGG in Neumünster

Fehlende Räumlichkeiten in Hamburg zwangen Europas größte Modelltramschau dieses Jahr in einen alten Lokschuppen