Juli-Ausgabe ab 25. Juni am Kiosk!

Die Nummer 7/2019 (Juli) von STRASSENBAHN MAGAZIN ist ab Dienstag, 25. Juni, im Handel erhältlich. Freuen Sie sich auf die spannende Titelgeschichte über die faszinierende Überland-Linie Wuppertal ­ Solingen im Bergischen Land und viele weitere aktuelle und historische Beiträge aus der Welt der Straßenbahn! Händler in Ihrer Nähe, bei denen Sie das Heft erhalten, finden Sie übrigens unter www.mykiosk.com
Ausgabe

Straßenbahn Magazin 05/19

Krefelds Klassiker

So reizvoll war die Tram in Mühlhausen/Thüringen

Inhaltsverzeichnis

Ausgabe 05/19

Betriebe

Krise ohne Ende?

Hoher Schadwagenbestand in Duisburg – Wegen Mangel an einsatzfähigen Bahnen muss die Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) den Ersatzverkehr mit Bussen deutlich ausdehnen. Eine Lösung ist nicht in Sicht

Abgesang fürs DÜWAG-Kleinod

Einstellung der Linie 43 nach Lutomiersk – Die Straßenbahn Łódz´erlebt in der City einen Aufschwung, kürzt aber Außenstrecken. Jetzt galt es Abschied zu nehmen von einer der letzten klassischen Überlandrouten

Knoten wird neu gebunden

München: Komplettumbau am Romanplatz – Das markante alte Stationshaus muss weichen, die Bahnen nutzen eine provisorische Schleife

Die Höchste!

Ecuador: Tranvía Cuatro Ríos de Cuenca – Die Renaissance der Straßenbahn in den südamerikanischen Anden ist mit Inbetriebnahme des weltweit höchstgelegenen Betriebs in Cuenca eingeleitet

Zwischen Altstadt und Meer

Reisetipp Straßenbahn Den Haag – Mit historischen Bauten, Hochhäusern und Strand bietet die Stadt der internationalen Gerichtsbarkeit ein buntes Repertoire an wechselnden Kulissen für die Tram. Deren Netz ist größer als jenes der Hauptstadt Amsterdam – und hochinteressant!

Fahrzeuge

Vom Exoten zum Einzelstück.

Maximum-Tw 35 und 36 in Heidelberg – Die 1911 in Dienst gestellten ersten Vierachser der Heidelberger Straßenbahn waren in dem bisher ausschließlich aus kleinen Zweiachsern bestehenden Fahrzeugpark der Neckarstadt auffällige Sonderlinge. Im Laufe der Zeit erfuhren beide allerdings individuelle Umbauten, so dass die Wagen sich später sichtbar voneinander unterschieden

Rente mit 40 noch nicht in Sicht

Die unverwüstlichen M8C in Krefeld – Vor über 40 Jahren entwickelte DÜWAG für die Meterspurbetriebe im Ruhrgebiet einen Standardwagen. Etwas später zog auch Krefeld noch mit der Beschaffung des M-Wagens nach. Noch heute sind zumindest unter der Woche die letzten Vertreter der kantigen Klassiker auf allen Linien unterwegs

Traunsee adé.

„Vestische“ Tw haben Gmunden verlassen – Nach über 40 Jahren sind die aus dem Ruhrgebiet gekommenen Großraumwagen mit Eröffnung der „Traunseetram“ aufs Abstellgleis gerollt. Dank dadurch verfügbar gewordener Komponenten wird ein Wagen dieser Bauart bei den Bergischen Museumsbahnen in Wuppertal wieder betriebsfähig

Geschichte

Tram-Train anno 1922.

Straßenbahnen mit Benzolantrieb von AEG, Teil 1 – Die Berliner Benzolbahn zwischen Spandau und den AEG-Werken in Hennigsdorf gehörte zu den als verkaufsförderndes Werbeobjekt der AEG forcierten Prestigeanlagen. Während die Strecke nach wenigen Jahren schließlich doch elektrifiziert wurde, dienten die remotorisierten Triebwagen noch lange bei den Osthavelländischen Kreisbahnen

Abschied von einem Relikt .

Die Straßenbahn in Mühlhausen/Thüringen – Vor 50 Jahren, am Abend des 26. Juni 1969, wurde die Straßenbahn in der malerischen Thüringer Stadt sang- und klanglos eingestellt. Letztlich geschah das gegen den Willen der Bürger, doch hatten die Interessen Dritter das Schicksal dieser Bahn bestimmt. Das war schon so bei den Anfängen in Mühlhausen und hielt sich bis zum Ende hin ...

Rubriken

Bild des Monats

Journal (Kurzmeldungen)

Nächster Halt

Einst & Jetzt

Fundstück

Forum: Leser, Medien

Impressum

Vorschau