Ausgabe

Straßenbahn Magazin 01/23

Wie aus der „12“ die U 72 wurde- Von Düsseldorf nach Ratingen- Die spannende Geschichte der besonderen Rheinbahn-Linie

Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg: So lang war der Weg zur neuen „Rhein-Neckar-Tram“ - RNT 2020

Inhaltsverzeichnis

Ausgabe 01/23

Betriebe

12 – 712 – U72

Die „Ratinger Linie“ in Düsseldorf – Eine der längsten und interessantesten Rheinbahnlinien ist die U72. Auf ihrer Strecke entstand einst die erste elektrische Straßenbahn auf Düsseldorfer Gebiet. Die „12“, wie sie bis 1980 hieß und von vielen heute noch genannt wird, wurde zur 712 und später zur U72

Die neue Limmattal Bahn

Schweiz: Eine neue Bahn für die Agglomeration Zürich – Im Dezember 2022 geht in der Agglomeration Zürich eine gänzlich neue Meterspurbahn in Betrieb, die Limmattal Bahn

Zweimal Grund zum Feiern

Bremen: Linie 4 verlängert und neuer Museumswagen – Im Dezember 2002 ging der zweite Abschnitt der Linie 4 in Betrieb

Verkehrswende am Welterbe

Frankreich: Zahnrad-Straßenbahn zum Puy-de-Dôme – Vor zehn Jahren ging am Puy-de-Dôme bei Clermont-Ferrand die Zahnrad-Straßenbahn in Betrieb. Ein Besuch auf dem Gipfel

Das Straßenbahn-Krematorium

Die Abstellhalle Simmering der Wiener Linien – Das Depot „Simmering“ war lange das Wiener „Straßenbahn-Krematorium“

Rubriken

Bild des Monats

Journal (aktuelle Meldungen)

Nächster Halt

Einst & Jetzt

Forum, Termine

Impressum

Vorschau

Fahrzeuge

Das Ende der Ära „M“

Mülheim: M-Wagen werden ausgemustert – Die letzten Vertreter des Typs M rollen in Mülheim auf das Abstellgleis

Der lange Weg zum Einheitswagen

Die rnv vor dem RNT2020 – Die Rhein-Neckar-Verkehrsgesellschaft (rnv) beschafft mit dem RNT2020, der „Rhein-NeckarTram“, erstmals ein Fahrzeug, welches ohne Einschränkung auf allen Strecken des über 200 Kilometer langen Netzes einsetzbar ist. Der Vereinheitlichungsprozess begann vor über 50 Jahren

Die TINA für Darmstadt

Die neue Tram für Darmstadt auf der InnoTrans – Einen strahlend gelben Straßenbahnzug hatte Stadler nach Berlin mitgebracht: TINA. Wir werfen einen Blick auf und in das Fahrzeug

Geschichte

1913: Jahr der Großveranstaltungen

Die Leipziger Straßenbahn in der Zeit bis zum Ersten Weltkrieg – Nachdem die Elektrifizierung des Leipziger Trambahnnetzes bereits 1897 abgeschlossen war, folge eine rege Ausbauphase bis zum Ersten Weltkrieg. Für die Großveranstaltungen im Jahr 1913 war die Stadt bestens gerüstet und schon Jahre vorher war ein dritter Leipziger Straßenbahnbetrieb geboren, der fast auf Meterspur dahergekommen wäre

Durch enge Täler zur Sommerfrische

Frankreich: Lokalbahnen in den Pyrenäen – Ende des 19. Jahrhunderts entdeckte man die französischen Pyrenäen als Sommerfrischegebiet. Um die Gegend zu erschließen, wurden mehrere Lokal- und Straßenbahnen gebaut. Die meisten Bahnen haben den Zweiten Weltkrieg nicht überlebt, aber tief in den französischen Pyrenäen hielt sich bis 1970 eine kurze Straßenbahn wacker. Imm Sommer fuhren bis zu 15 Zugpaare hinauf in die Berge

Mit der Eis-Tram über die Newa

Russland: St. Petersburgs erste Elektrische – Eine Güterpferdebahn inspirierte zum Bau einer besonderen Tram: Warum die ersten elektrischen Straßenbahnen in St. Petersburg nur im Winter fuhren und welche Rolle eine Reederei dabei spielt, berichtet unser Autor Ernst Plefka