Ausgabe

Straßenbahn Magazin 01/19

München 1993

Neukirchens „Steilstrecken-Esslinger“

Inhaltsverzeichnis

Ausgabe 01/19

Betriebe

Weniger Straßen, mehr Bahn!

Tram-Boom in Helsinki – Die Straßenbahn in der Hauptstadt Finnlans wächst – auch auf Kosten von Straßen. Die Variobahnen sind Geschichte, die Fahrzeug-Zukunft heißt „Artic“– bald auch in Zweirichtungsversion

Tatra-Hoch im Advent.

Dresden: T4D im Linieneinsatz – Aus 18 Trieb- bzw. Triebbeiwagen besteht Dresdens ver bliebene Tatra-Flotte für den Liniendienst. Und dieser gestaltet sich in „Elbflorenz“ derzeit sehr abwechslungsreich.

Bye bye, T2

Tschechien: Fahrzeugabschied Liberec – Jablonec – Im November schieden die weltweit letzten T2-Wagen aus dem Liniendienst aus. Ihr finales Einsatzgebiet war die Überlandstrecke im Neißetal in Nordböhmen

20 Jahre „Mülheim unter der Ruhr“.

Mülheim: Der Ruhrtunnel und seine Folgen – 1998 wurde in Mülheim der Stadtbahntunnel unter der Ruhr eröffnet. Statt einer Stadtbahn nutzen aber nur zwei Straßenbahnlinien – auf zwei Spurweiten – das zu bröckeln beginnende und Kosten verursachende Bauwerk. Wie lange noch?

Rollendes Lichtermeer an der Donau

Die „Weihnachtstram“ von Budapest – An den Advents- und Weihnachtstagen ist die Fényvillamos als ganz besondere Attraktion im Einsatz

Fahrzeuge

Zwillingszüge und Steuerwagenbetrieb

Straßenbahnwagen mit Mitteleinstieg, Teil 5 – Köln beschaffte Mitteleinstiegswagen nicht nur für die rechtsrheinischen Vorortbahnen, sondern auch für die innerstädtische Ringstrecke. Und nur in die Domstadt am Rhein wurden auch nach dem Zweiten Weltkrieg noch Fahrzeuge dieser klassischen Bauform geliefert

Überlebenskünstler auf vier Achsen.

Tw 1122 der Rhein-Haardtbahn (RHB) – Erst überstand er den Bombenkrieg unbeschadet, dann war 1970 seine Verschrottung schon verfügt. Es bedurfte einiger glücklicher Zufälle im Leben dieses Maximum-Vierachsers, dass er 2019 seinen 80. Geburtstag feiern kann

Mit Allrad durch die Hüttenstadt.

Der GT4 der Neunkircher Straßenbahn – 1961 brach für die „Schdròòßebahn“ der Stadt an der Blies ein neues Zeitalter an. Die teilweise schon sehr betagten Wagen aus der Vorkriegszeit hatten ausgedient und wurden von den „neuzeitlichen“ GT4 der Maschinenfabrik Esslingen abgelöst. Es handelte sich angesichts der topografischen Herausforderungen um eine Spezialanfertigung dieses Fahrzeugtyps

Geschichte

20 Jahre Blütezeit.

Obusse in Deutschland, Teil 2 – Nach einem Neuanfang in den 1930er-Jahren setzte in den 1940er-Jahren ein regelrechter Obus-Boom ein, der in schließlich 55 west- und 11 ostdeutschen Betrieben gipfelte.

Lebendige Tramgeschichte in Kalifornien.

60 Jahre Orange Empire Railway Museum – Wer als Straßenbahnfreund die Westküste der USA als Reiseziel hat, dem ist ein Abstecher ins rund 100 Kilometer von Los Angeles entfernte Perris zu empfehlen.

Tiefpunkt trotz Trambekenntnis

München: Straßenbahn-Kahlschlag vor 25 Jahren – Obwohl zwei Jahre zuvor die lang geplante Komplett-Abkehr von der Straßenbahn an der Isar vom Tisch war, erreichte der Betrieb 1993 den Tiefpunkt. Neben mehreren Strecken ging auch einer von zwei Betriebshöfen verloren

RUBRIKEN

„Einsteigen, bitte ...“

Bild des Monats

Journal

Nächster Halt

Einst & Jetzt

Forum

Impressum

Vorschau