November-Ausgabe seit 18. Oktober am Kiosk!

Die Nummer 11/2019 (November) von STRASSENBAHN MAGAZIN ist seit 18. Oktober im Handel erhältlich. Freuen Sie sich auf die spannende Titelgeschichte über 30 Jahre Niederflur-Fahrzeugtechnik bei deutschen Betrieben und viele weitere aktuelle und historische Beiträge aus der Welt der Straßenbahn! Händler in Ihrer Nähe, bei denen Sie das Heft erhalten, finden Sie übrigens unter www.mykiosk.com
 
 
Die Bahnen simulieren ein gegenläufiges Befahren der Wendeschleife, wie es für eine Verlängerung der Straßenbahn zum Herkules angedacht ist

Mit hochgerissenen Armen empfingen Tramfreunde am 9. Mai 2015 zwei N8C zu einer Sonderfahrt der besonderen Art. Ein Wagen trug dabei sogar das Zielschild "Herkules"! Veranstalter Dietrich Meier berichtet exklusiv über Vorbereitung und Ablauf. weiter >

Nicht nur am August-Bebel-Platz in Wattenscheid hängen die Variobahnen der Bogestra gegenwärtig die von Siemens und der Düwag gelieferten NF6D spielend ab! Foto: Marcus Henschel

Wegen einer angerissenen Achsbrücke dürfen die 42 Bochumer NF6D seit Ende Januar nur noch Tempo 30 fahren. Das bringt den Fahrplan durcheinander – und erfordert kreative Lösungen, bis alle Wagen untersucht sind. weiter >

Im Frühjahr 1973 lieferte Düwag den ersten Prototyp eines ­neuen Stadtbahnfahrzeuges an die Kölner Verkehrsbetriebe – der Beginn einer Erfolgsgeschichte: Bis 1989 entstanden fast 500 solcher Sechsachser. Doch eigentlich war die Konstruktion lediglich ein Kompromiss weiter >

Flotte Sprüche zieren die Schleif - wagen verschiedener Betreiber, hier den 1997 gebauten der Dresdner Verkehrsbetriebe. Foto: M. SPERL

Als Arbeitswagen werden oftmals dafür umgebaute Linienwagen genutzt, ­Spezialanfertigungen ab Werk sind die Ausnahme. Mit dem Bau eines Schleifwagens für die Metro Ankara trat 1994 die Firma Windhoff in diesen überschaubaren Markt ein. weiter >

Tw 13 in der alten Heimat: Am 28. Mai 1970 ist von Stilllegung der END noch keine Rede. Vor dem Bahnhof Esslingen a. N. steht der Tw zur Fahrt nach Denkendorf bereit – es bleibt Zeit für ein kleines Schwätzchen. Foto: WAGNER/ARCHIV SHB

Zum Abschluss seines Jubiläumsjahres hat sich für den Verein Stuttgarter Historische Straßenbahnen ein Wunsch erfüllt: Nach 30 Jahren bei der Rittnerbahn ist der Triebwagen 13 der Straßenbahn Esslingen – Nellingen – Denkendorf Ende 2012 nach Württemberg zurückgekehrt weiter >

Die Heckansicht verdeutlicht die äußeren Unterschiede zwischen den Original-Magdeburger (Bw 2145, links) und den an die NGT8-D angepassten ex-Berliner B6A2 (Bw 2201, ex BVG 5516, rechts): Die Dachpartie ist dem NGT angepasst, die Drehgestelle...

Magdeburg: Seit Anfang März sind die ersten beiden Gespanne aus NGT8-Trieb- und den aus Berlin übernommenen B6A2-Beiwagen im Plandienst. Von Ditmar Pauke weiter >

Von hinten schauen wir uns den Kasseler Tw 260 mit seiner „Sänfte“ in der Mitte an der Endstelle Baunatal an

In den 1950er- und 60er-­Jahren wurden in westdeutschen Betrieben zwei- und vierachsige Fahrzeuge zu Gelenkwagen umgebaut. Andreas Mausolf stellt die letzten Einsätze dieser Fahrzeuge in Bielefeld, Mülheim, Duisburg, Wuppertal und Kassel vor. weiter >

Die Straßenbahn im südschwedischen Norrköping baut nach jahrelanger Stagnation ihr Netz aus. Zur Behebung eines akuten Wagenmangels wurden jüngst gebrauchte Tatra T6 aus Berlin erworben. Von Bernhard Kußmagk weiter >