November-Ausgabe seit 18. Oktober am Kiosk!

Die Nummer 11/2019 (November) von STRASSENBAHN MAGAZIN ist seit 18. Oktober im Handel erhältlich. Freuen Sie sich auf die spannende Titelgeschichte über 30 Jahre Niederflur-Fahrzeugtechnik bei deutschen Betrieben und viele weitere aktuelle und historische Beiträge aus der Welt der Straßenbahn! Händler in Ihrer Nähe, bei denen Sie das Heft erhalten, finden Sie übrigens unter www.mykiosk.com
 
 

Neues Fahrzeug in altem Gewand

Seiten


Lediglich die Drehgestellabdeckungen sind etwas gew&ouml;hnungsbed&uuml;rftig, vor allem bei Kurvendurchfahrten. Die ersten Einsatztage zeigten, dass die Bw auch gut besetzt sind, vor allem von den j&uuml;ngeren Fahrg&auml;sten. Die Beiwagen sind &uuml;brigens auch die ersten, die eine moderne Fahrtzielanzeige auf der Nichteinstiegsseite haben. Man muss sicher kein Prophet sein um vorauszusagen, dass das Publikum dies auch bald f&uuml;r die anderen Wagen w&uuml;nschen wird.<br />
<br />
<strong>Feste P&auml;rchen</strong><br />
Die &raquo;P&auml;rchen&laquo; sollen m&ouml;glichst immer so zusammen verkehren, wie sie nach und nach in Dienst gestellt werden. Die modernisierten Bw k&ouml;nnen zwar mechanisch auch an die vorhandenen T6A2 gekuppelt werden, wegen der T&uuml;rsteuerung und der hydraulischen&nbsp; Bremsen jedoch nicht elektrisch. Die Scharffenberg-Kupplung besitzt auch keinen elektrischen Teil. Die elektrisch/elektronische Verbindung erfolgt &uuml;ber zwei dicke flexible Kabel. Unter dem Heck des Triebwagens befinden sich dazu zwei Steckdosen. Die Federspeicherbremsen k&ouml;nnen in den Bw mittels Hydraulikpumpen gel&ouml;st werden.<br />
Urspr&uuml;nglich war geplant, mit der Beschaffung von elf 44-Meter-Fahrzeugen aus der Baureihe NGT8D des Lieferkonsortiums bestehend aus der Alstom Transport Deutschland GmbH (Alstom) und der Bombardier Transportation GmbH (Bombardier) den Fahrzeugpark der MVB zu vervollkommnen. Um Kosten einzusparen, hatten die MVB jedoch nach einer Alternativvariante gesucht. Dabei ist die Idee &shy;einer Traktion aus NGT8D und B6A2 entstanden, die nun ebenfalls zusammen<br />
44 Meter lang ist. Die Kostenersparnis betr&auml;gt etwa 10 Mio. &euro;.<br />
Das Ministerium f&uuml;r Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt (MLV) unterst&uuml;tzt die Beschaffung von Stra&szlig;enbahnfahrzeugen mit einem F&ouml;rderanteil von ca. 40 Prozent. Dabei wurde ebenfalls der Umbau der Berliner Beiwagen als Projektbestandteil gef&ouml;rdert. Wichtiges Ziel der Unterst&uuml;tzung war dabei die Schaffung eines Niederflurangebotes auf allen Linien der MVB in der Landeshauptstadt. Die MVB investieren insgesamt 31,8 Mio. &euro; in die Vervollst&auml;ndigung des Wagenparks. Wenn die n&auml;chsten Niederflurtriebwagen vertragsgem&auml;&szlig; Ende 2012 ausgeliefert sind, verf&uuml;gen die MVB &uuml;ber einen nahezu typenreinen Stra&szlig;enbahnwagenpark. Das Ministerium f&uuml;r Landesentwicklung und Verkehr unterst&uuml;tzt diese Investition mit mehr als 12,7 Mio. &euro;.<br />
Die vorhandenen gelieferten 72 NGT8D haben bisher &uuml;ber 53 Mio. Kilometer im Stra&szlig;enbahnnetz der Landeshauptstadt Magdeburg zur&uuml;ckgelegt und damit rund 1.325 mal die Erde umrundet.<br />
Ditmar Pauke<br />
<br />
<strong>Mehr Infos und Bilder im Heft STRASSENBAHN MAGAZIN 05/11!</strong><br />
&nbsp;

Seiten

Tags: 
Weitere Themen aus dieser Rubrik

Der Mensch als Fehlerquelle?

"Ich war doch nur ganz kurz abgelenkt“, zitieren zahlreiche Unfallprotokolle in ganz Deutschland die Fahrer von Stadt- und... weiter

Freiburg vor dem Generationswechsel - Gnadenfrist für die letzten sechs GT8K bis 2017

Die VAG in Freiburg bekommt gerade sechs Niederflurwagen von CAF geliefert &ndash; trotzdem mustert sie die letzten sechs hochflurigen GT8K nicht aus. Sie m&... weiter

Wirklich sicher?

Hat er seinen Tod fahrlässig in Kaufgenommen? Noch immer ermittelt die Dortmunder Staatsanwaltschaft, wieso am Pfingstwochenende ein 20-Jähriger zwischen zwei als...

weiter

Das könnte Sie auch interessieren