November-Ausgabe seit 18. Oktober am Kiosk!

Die Nummer 11/2019 (November) von STRASSENBAHN MAGAZIN ist seit 18. Oktober im Handel erhältlich. Freuen Sie sich auf die spannende Titelgeschichte über 30 Jahre Niederflur-Fahrzeugtechnik bei deutschen Betrieben und viele weitere aktuelle und historische Beiträge aus der Welt der Straßenbahn! Händler in Ihrer Nähe, bei denen Sie das Heft erhalten, finden Sie übrigens unter www.mykiosk.com
 
 
Der umgebaute Tw 2618 vom Typ Z1u ist am 2. Juli 1959 auf der Linie 14 auf der Bismarckstraße an der Ecke Mansteinstraße unterwegs Foto: E.Ihde, Slg. HOV

Doch der Senatsbeschluss zur Aufgabe des Verkehrsmittels war bereits gefallen und die 1960 in Kraft tretende »BOStrab« warf ihre Schatten voraus ...

weiter >

Zwei dreiachsige Fahrgestelle, ein schwebendes Mittelteil, moderne Fronten und fortschrittliche Falttüren: Der erste Gelenkwagen für Oberhausen präsentiert sich im April 1959 im Rahmen einer Probefahrt vor typischer Industriekulisse.

Die Oberhausener Doppelgelenkwagen: Vor 50 Jahren ging der erste ­Gelenk­wagen der Stadtwerke Oberhausen in Betrieb, der auf Basis zweier ­drei-achsiger ­Fahrgestelle ­entwickelt wurde. Die Fahrzeuge dieser sehr außergewöhnlichen Konstruktion prägten in den 1960er-Jahren den Betrieb auf der mit Mülheim an der Ruhr betriebenen ­Gemeinschaftslinie 1. Nach Stilllegung der Oberhausener Straßenbahn fuhren einige der Wagen auch noch in Aachen.
Von Klaus Oehlert-Schellberg

weiter >