November-Ausgabe seit 18. Oktober am Kiosk!

Die Nummer 11/2019 (November) von STRASSENBAHN MAGAZIN ist seit 18. Oktober im Handel erhältlich. Freuen Sie sich auf die spannende Titelgeschichte über 30 Jahre Niederflur-Fahrzeugtechnik bei deutschen Betrieben und viele weitere aktuelle und historische Beiträge aus der Welt der Straßenbahn! Händler in Ihrer Nähe, bei denen Sie das Heft erhalten, finden Sie übrigens unter www.mykiosk.com
 
 
Ausgabe

Straßenbahn Magazin 02/15

Bistro-Straßenbahnen in Deutschland

Tatras für die Zukunft: Cottbuser „Langläufer“

Inhaltsverzeichnis

Ausgabe 02/15

Betriebe

Speisen auf Gleisen

Die Geschichte der Bistrotrams in Deutschland – Im Oktober 2014 berichtete die Düsseldorfer Tagespresse, dass der Bistrowageneinsatz auf der Stadtbahnlinie U76 nach Krefeld vor dem Aus steht. Aber wie fing es damit vor über 90 Jahren in Deutschland an – und wo gab es das noch?

Vertrautes im Wandel

Veränderungen bei Braunschweigs Straßenbahn – Ab diesem Frühjahr werden die werksneuen Tramino bewährte Düwag/LHB-GT6 Typ „Mannheim“ und deren Beiwagen schrittweise ersetzen. Aber auch am Streckennetz stehen Veränderungen bevor, andere kamen Ende 2014 zum Abschluss. Hier der Stand zum Jahresanfang 2015

Entscheid mit Einspruch

Wiener Linien bestellen mit „Flexity Wien“ Konkurrenz für ULF – Bombardier Transportation erhielt Anfang Dezember 2014 einen Großauftrag zum Bau von neuen Straßenbahnwagen für die Stadt Wien. Wenige Tage später legte die Firma Siemens dagegen Einspruch ein

Deutsche Aufbauhilfe

Der Einsatz deutscher Gebrauchtwagen in der Türkei – Um sich ein leistungsfähiges Nahverkehrssystem aufzubauen, haben viele türkische Betriebe gebrauchte Wagen aus Deutschland beschafft. Doch während die „Deutschen“ in einigen Städten eine langfristige Zukunft haben, wandern sie anderswo aufs Abstellgleis

Fahrzeuge

Eine Tram für alle?

InnoTrans-Neuheiten, Teil 2: Die OmniTram von Elektrontrans – Im Herbst 2014 war erstmals ein ukrainischer Straßenbahnwagen auf der Schienenfahrzeugmesse in Berlin vertreten. Doch was macht ihn noch aus?

Tatras für die Zukunft

Die Cottbuser „Langläufer“ – Bewährtes für die Zukunft ertüchtigen anstatt ein Vielfaches in Neues zu investieren – diesen Weg geht derzeit auch die Cottbusverkehr GmbH. Alle Hintergründe, Erfahrungen und Pläne mit den auf weitere 16 Einsatzjahre vorbereiteten KTNF6

Endlich losgeworden!

Duisburgs Tw 2000 verlässt Deutschland – Nach langer Suche hat die DVG für ihre Variobahn einen Käufer gefunden. Der abgestellte Einzelgänger wird demnächst als „Standmodell“ nach Norwegen kommen

Geschichte

Auf den Spuren Gerhart Hauptmanns

Erinnerungen an die Hirschberger Talbahn – Die Zahl der Sommerfrischler und Schlesier, die sie noch im Betrieb erlebt haben, sinkt Jahr für Jahr. Doch die reizvolle Überlandbahn von Hirschberg an den Fuße des Riesengebirges hat es verdient, niemals in Vergessenheit zu geraten!

Abschied vor 60 Jahren

Die Einstellung der Karlsruher Lokalbahn 1955 – Vor sechs Jahrzehnten endete der elektrische Betrieb auf den 1.000-Millimeter-Gleisen der Kleinbahn Karlsruhe. Damit endete der schon in den 1930er-Jahren eingeleitete Aderlass des von der Bevölkerung „Lobberle“ genannten Bähnleins

Zwischenstopp beim Münster-Spatz

Die Ulmer Straßenbahn 1994 – Vor knapp zwei Jahrzehnten besuchte ein Oldenburger Nahverkehrsfreund im Rahmen einer Tour durch Bayern auch die schwäbische Münsterstadt an der Donau. Aber weshalb verließ er den Ulmer Straßenbahnbetrieb mit zwiespältigen Gefühlen?

Mann hinter den Kulissen

Hilfsaktionen Günter H. Köhlers für rumänische Trambetriebe – Im Sommer 1994 trafen die ersten Gebrauchtwagen aus München in Bukarest ein. In den folgenden Jahren erhielt fast jeder rumänische Straßenbahnbetrieb Altwagen aus Deutschland. Doch wer hatte das alles initiiert?