Basels unzufällige Linie 3

Sie trifft fast alle Linien, teilt sich aber mit keiner ­lange die Gleise. Sie ist einfach anders, die Linie 3 der Basler Verkehrsbetriebe, nicht nur in der Streckenführung: ­Mittendurch – und ganz schnell wieder raus.
Mit der Linie 3 fährt der Besucher in Basel nicht zufällig. Nur weil sie vielleicht gerade des Weges kommt, wenn man an der Haltestelle steht. Nein, die Linie 3 benutzt man absichtlich – oder gar nicht. Als einzige Basler Linie berührt sie weder den Badischen noch den Schweizer Bahnhof, auch überquert sie nicht den Rhein. Selbst den Marktplatz lässt sie links liegen.

Von Birsfelden am Rheinknie fährt sie geradewegs hinein in die Stadt. Beim Aeschenplatz taucht sie kurz in das Gewühl der anderen hier kreuzenden Linien ein. Die Linien 8, 14 und 15 sowie die BLT-Linien 10 und 11 begleiten nun ihren Weg – aber nur eine Haltestelle weit. Bereits beim Barfüsserplatz nimmt sie wieder eigene Wege, geradeaus, den Berg hinauf, während alle anderen zum Marktplatz abbiegen. Die Linie 3 dagegen kurvt solo durch enge Straßen, umrundet das Spalentor und fährt dann, immer geradeaus, bis kurz vor die französische Grenze.

Los geht die Fahrt!
Dabei muss sie sich gar nicht verstecken, denn sie hat auf ihrem Laufweg so einiges zu bieten. Nehmen wir die umgekehrte Richtung zur obigen Kurzbeschreibung und genießen die Fahrt in aller Ruhe. Die ­End­haltestelle Burgfelden Grenze heißt nicht nur so, von hier sind es tatsächlich nur noch wenige Meter bis nach Frankreich. Die Verlängerung der Strecke über den Nachbarort Bourgfelden nach St. Louis Gare soll im »Tramnetz 2020« realisiert werden.

Seiten

Tags: 
Weitere Themen aus dieser Rubrik

Der Mensch als Fehlerquelle?

"Ich war doch nur ganz kurz abgelenkt“, zitieren zahlreiche Unfallprotokolle in ganz Deutschland die Fahrer von Stadt- und... weiter

Freiburg vor dem Generationswechsel - Gnadenfrist für die letzten sechs GT8K bis 2017

Die VAG in Freiburg bekommt gerade sechs Niederflurwagen von CAF geliefert – trotzdem mustert sie die letzten sechs hochflurigen GT8K nicht aus. Sie m&... weiter

Wirklich sicher?

Hat er seinen Tod fahrlässig in Kaufgenommen? Noch immer ermittelt die Dortmunder Staatsanwaltschaft, wieso am Pfingstwochenende ein 20-Jähriger zwischen zwei als...

weiter

Das könnte Sie auch interessieren