Ausgabe

Straßenbahn Magazin 05/18

Westwaggons Dreiachser

120 Jahre Kirnitzschtalbahn

Inhaltsverzeichnis

Ausgabe 05/18

Betriebe

Kein Licht am Ende des Tunnels

Magdeburgs Probleme mit dem City-Tunnel – Eigentlich sollte er schon längst fertig sein, der City-Tunnel in der Elbe-Metropole, der den Autoverkehr vom ÖPNV trennen wird. Und die Baukosten explodieren

Die spanische Transsib

Ausbaupläne in Vitoria-Gasteiz – Etwa 65 Kilometer südöstlich von Bilbao liegt Vitoria-Gasteiz. Die spanische Stadt hatte im Dezember 2008 einen Straßenbahnbetrieb eröffnet, der nun erweitert wird

Endlich beschlossen

München bekommt die Westtangente – Nach dutzenden Umplanungen und politischen Zankereien ist die Tram von Nymphenburg nach Obersendling vom Stadtrat abgesegnet und geht in die Planfeststellung

Die Tram zum Damm

Abenteuer im russischen Nirgendwo – Im tiefsten Sibirien verbindet eine kurze Straßenbahn - linie die Siedlung Tscherjomuschki mit dem größten Staudamm Russlands. Die Mitfahrt ist kostenlos – doch bis noch Tscherjomuschki muss man es erst einmal irgendwie schaffen

Fahrzeuge

Aller guten Dinge sind drei – Achsen...

Die Lenk-Dreiachser der Firma Westwaggon – Drehgestelle oder dreiachsige Fahrwerke mit angelenkten Achsen? Es war fast ein Glaubenskrieg, welche Bauart mehr Vorteile versprach

Wegmann wie neu

Bremen: Ein GT4f ist wieder betriebsfähig – Der Verein „Freunde der Bremer Straßenbahn e.V.“ hat zusammen mit dem Verkehrsbetrieb BSAG den Wagen 557 wieder betriebsfähig hergerichtet

Glückloser Hoffnungsträger

Der Gelenkwagen Cape Hope – Mit einem dreiteiligen Gelenkwagen, der auf vier Achsen lief, betraten Ende der 30er-Jahre die AEG und die Waggonfabrik Christoph & Unmack im sächsischen Niesky technisches Neuland

Geschichte

Zum Wasserfall

120 Jahre Kirnitzschtalbahn – Die bewegte Biografie des kleinen straßenbahnbetriebes in der Sächsischen Schweiz ist geprägt von Höhen und Tiefen – Glanzzeiten und Stilllegungsplänen. Ein paar ausgewählte Alltagsgeschichten gewähren Einblick in das Leben an und mit der reizvollen Bahn im Tal der Kirnitzsch, einem Nebenfluss der Elbe

Am anderen Ende der Welt

Das Technikmuseum MOTAT in Auckland/Neuseeland – Auch in Neuseeland widmet man sich der Technikgeschichte. Nahe der Hafenstadt Auckland befindet sich ein Museumskomplex, in dem auch der öffentliche Nahverkehr und die Tram einen bedeutsamen Platz einnehmen. Und im Halb-Stunden-Takt kann man täglich Tram-Geschichte „erfahren“

Kinder-Überraschung

Erinnerungen an die Kinderbahn – Fast ein Vierteljahrhundert lang fuhr eine farbenfrohe Oldtimer-Straßenbahn Jungs und Mädchen durchs samstägliche Darmstadt, während die Eltern in aller Ruhe und ohne Anhang einkaufen gingen. Nicht nur deshalb waren die Fahrzeuge außergewöhnlich

STRASSENBAHN im Modell

Tramfreunde zeigen ihre Exoten

TLRS-Treffen in Nürnberg:Eine Tram als rollende Bücherhalle, ein H0-Triebwagen im Maßstab 1:48 und viele andere Höhepunkte