November-Ausgabe seit 18. Oktober am Kiosk!

Die Nummer 11/2019 (November) von STRASSENBAHN MAGAZIN ist seit 18. Oktober im Handel erhältlich. Freuen Sie sich auf die spannende Titelgeschichte über 30 Jahre Niederflur-Fahrzeugtechnik bei deutschen Betrieben und viele weitere aktuelle und historische Beiträge aus der Welt der Straßenbahn! Händler in Ihrer Nähe, bei denen Sie das Heft erhalten, finden Sie übrigens unter www.mykiosk.com
 
 
Grüner als man denkt präsentiert sich das Ruhrgebiet an vielen Stellen auf der Reise quer durch das Ballungsgebiet – wie hier in Witten auf der Bogestra-Linie 310 kurz hinter der Haltestelle Hardel

Auf der über 100 Kilometer langen Fahrt von St. Tönis nach Heven Dorf erlebt der Fahrgast fünf Betriebe, zwei Spurweiten sowie eine große Fahrzeugtypenvielfalt. Außerdem sieht er viel Revieratmosphäre – von Zechenanlagen und „Ruhrbarock“ aus Kaisers Zeiten bis hin zu hypermodernen Zweckbauten weiter >

Gleich drei KT4DM der BVG fotografierte Michael Kochems am 7. März 2011 am Hackeschen Markt in Berlin. Der Bestand der mit 6000er-Betriebsnummernversehenen Kurzgelenkwagen wird Jahr für Jahr geringer

Die letzten Tatras in Deutschland Moder­nisierte T3D, T4D, KT4D, T6A2 und sogar drei KT8 – noch gibt es sie bei immerhin 21 Betrieben in Deutschlands östlichen Bundesländern. Doch seit dem Jahr 2000 hat sich ihr Bestand drastisch ­reduziert – und ­dieser Prozess geht rasant weiter weiter >

Flotte Sprüche zieren die Schleif - wagen verschiedener Betreiber, hier den 1997 gebauten der Dresdner Verkehrsbetriebe. Foto: M. SPERL

Als Arbeitswagen werden oftmals dafür umgebaute Linienwagen genutzt, ­Spezialanfertigungen ab Werk sind die Ausnahme. Mit dem Bau eines Schleifwagens für die Metro Ankara trat 1994 die Firma Windhoff in diesen überschaubaren Markt ein. weiter >

So viel Glück hat man nur einmal, kommentierten Straßenbahnfreunde die Entdeckung von gleich zwei Wagenkästen der Dresdner Pferdestraßenbahn in Radebeul durch sächsische Verkehrshistoriker. weiter >

Die Fahrbahn der Tranvía de Vélez war an vielen Stellen mit blau und weiß lackierten, Haifischflossen genannten Steinen von der Straße abgetrennt. Diese Steine wurden inzwischen entfernt

Der 2006 eröffnete Betrieb ­Vélez-Málaga – Torre del Mar sollte wieder Teil einer Küstenbahn zwischen Málaga und Vélez werden. Doch das Projekt ist gescheitert – vorhandene Fahrzeuge werden womöglich nach Sydney veräußert. weiter >

Tw 13 in der alten Heimat: Am 28. Mai 1970 ist von Stilllegung der END noch keine Rede. Vor dem Bahnhof Esslingen a. N. steht der Tw zur Fahrt nach Denkendorf bereit – es bleibt Zeit für ein kleines Schwätzchen. Foto: WAGNER/ARCHIV SHB

Zum Abschluss seines Jubiläumsjahres hat sich für den Verein Stuttgarter Historische Straßenbahnen ein Wunsch erfüllt: Nach 30 Jahren bei der Rittnerbahn ist der Triebwagen 13 der Straßenbahn Esslingen – Nellingen – Denkendorf Ende 2012 nach Württemberg zurückgekehrt weiter >

Bis 1998 schien Bremen den ÖPNV mehr zu dulden als zu fördern. Der Blick aus dem Parlament – hier im Juni 1992 – belegt den Abgeordneten, die Straßenbahnen fahren regelmäßig und sind gut besetzt. Doch das Streckennetz war schon lange nicht mehr...

Vor 15 Jahren fielen Entscheidungen, die den ÖPNV in Bremen gleich mehrfach voranbrachten. Stand zuvor der motorisierte Individualverkehr ganz oben auf der Prioritätenliste, so wurde 1998 die Rolle der Straßenbahn gestärkt. weiter >

Im August 2007 waren Dreifachtraktionen von 13N schon Geschichte. An der Station Okecie steht hinter dem von Tw 769 geführten Pärchen bereits das nächste Pärchen, während auf dem Nebengleis Tw 598 auf Fahrgäste wartet. Foto: M. SPERL

In Polens Hauptstadt standen die Vierachser vom Typ 13N in der Silvesternacht 2012 letztmalig im Planeinsatz. Am 5. Januar 2013 erfolgte ihre offizielle Verabschiedung – das Ende eines Kapitels, das 1959 in Warschau mit starken Geburtswehen begann weiter >