November-Ausgabe seit 18. Oktober am Kiosk!

Die Nummer 11/2019 (November) von STRASSENBAHN MAGAZIN ist seit 18. Oktober im Handel erhältlich. Freuen Sie sich auf die spannende Titelgeschichte über 30 Jahre Niederflur-Fahrzeugtechnik bei deutschen Betrieben und viele weitere aktuelle und historische Beiträge aus der Welt der Straßenbahn! Händler in Ihrer Nähe, bei denen Sie das Heft erhalten, finden Sie übrigens unter www.mykiosk.com
 
 

Vogtlandperle auf Meterspur

Seiten


 

Plauens Straßenbahn heute



Für den Betrieb stehen aktuell noch 21 zwischen 1992 und 1999 modernisierte KT4D sowie derzeit sechs Flexity Classic zur Verfügung. Der erste dieser Niederflurwagen traf am 20. August 2013 aus Bautzen in Plauen ein. Insgesamt sollen zehn Wagen dieses Typs beschafft werden. Seit dem Ende des regulären Doppeltraktionsbetriebes im November 2007 verkehren die KT4D lediglich bei Fußballheimspielen des VFC Plauen sowie zu Silvester „im Zweierpack“. Zu den Besonderheiten Plauens gehört, dass die Tatrawagen im Winter mit zwei angelegten Stromabnehmern fahrend, während im Sommer nur der vordere Triebwagen die Energie über den Stromabnehmer aus dem Netz bezieht. In der Hauptverkehrszeit werden wochentags alle Straßenbahnlinien im 12- Minuten-Takt bedient, samstags alle 15 Minuten, sonntags gilt ein 30-Minuten-Takt. Nach 20.30 Uhr verkehren Busse und Kleinbusse (Linientaxis). Die Beschaffung der Niederflurwagen gilt als Beweis dafür, dass die Stadt Plauen auf die Straßenbahn auch weit über deren 120. Jubiläum hinaus nicht verzichten will.

Ein Artikel aus STRASSENBAHN MAGAZIN 08/14.
 

Seiten

Tags: 
Weitere Themen aus dieser Rubrik

Der Mensch als Fehlerquelle?

"Ich war doch nur ganz kurz abgelenkt“, zitieren zahlreiche Unfallprotokolle in ganz Deutschland die Fahrer von Stadt- und... weiter

Freiburg vor dem Generationswechsel - Gnadenfrist für die letzten sechs GT8K bis 2017

Die VAG in Freiburg bekommt gerade sechs Niederflurwagen von CAF geliefert – trotzdem mustert sie die letzten sechs hochflurigen GT8K nicht aus. Sie m&... weiter

Wirklich sicher?

Hat er seinen Tod fahrlässig in Kaufgenommen? Noch immer ermittelt die Dortmunder Staatsanwaltschaft, wieso am Pfingstwochenende ein 20-Jähriger zwischen zwei als...

weiter

Das könnte Sie auch interessieren