November-Ausgabe seit 18. Oktober am Kiosk!

Die Nummer 11/2019 (November) von STRASSENBAHN MAGAZIN ist seit 18. Oktober im Handel erhältlich. Freuen Sie sich auf die spannende Titelgeschichte über 30 Jahre Niederflur-Fahrzeugtechnik bei deutschen Betrieben und viele weitere aktuelle und historische Beiträge aus der Welt der Straßenbahn! Händler in Ihrer Nähe, bei denen Sie das Heft erhalten, finden Sie übrigens unter www.mykiosk.com
 
 
Rosen schmücken den Borsigplatz in Dortmund, den an einem regnerischen Sommertag 2008 Tw 137 – noch im alten Dortmunder schokoladenbraun – auf dem Weg zur Westfalenhütte passiert. Die Rosen werden den Platz weiterhin schmücken, der Wagen fährt seit...

Von 1978 bis 1982 erwarben die Dortmunder Stadt­werke insgesamt 54 Doppelgelenkstadtbahnwagen des Typs N8C. Diese dienten bis zum Ausbau des Stadtbahnnetzes für den 2,65 Meter breiten B-Wagen als »Übergangslösung«. Ende 2010 verlässt der letzte Wagen Dortmund in Richtung seiner neuen Heimat Danzig. Von Bernd Zander, Fred ­Teppe

weiter >

GT8 Nr. 75 aus der ersten Düwag-Serie von 1959  überquert am 1. Juli 1964 den Bahnübergang in Wickede im Verlauf der Linie 9 nach Unna. Exakt ein Jahr später wurde die städteverbindende Strecke an dieser Stelle gekapptH. van Engelen/Slg. MIK

50 Jahre Dortmunder GT8 1959 begann die Ära der achtachsigen Düwag-Gelenkwagen in Dortmund, wo sie bis zum Ende des Linieneinsatzes 2001 das Stadtbild prägten. Von Bernd Zander

weiter >

An der Reinoldikirche kommen keine Bahnen mehr vorbei. Die Linien 403 und 404 fahren als U43 und U44 jetzt unterirdisch. Die entsprechende Tunnelhaltestelle unter dem Zeltdach-Pylon wurde damit 16 Jahre nach ihrer Fertigstellung nun auch offiziell.

Dritter Haupttunnel und Niederflur für Dortmund: Parallel dazu beginnt auch das Niederflurzeitalter, die letzte oberirdische Innenstadtstrecke aber wird eingestellt. Von Bernd Zander und Fred Teppe.

weiter >