Wieder voll auf Touren

Nach 64 Jahren fahren seit August 2013 erneut Straßenbahnen durch Tours. Damit setzt eine weitere französische Stadt die Renaissance der Tram fort. Immerhin löst diese einen erheblichen Neuverkehr aus und stärkt so den ÖPNV.
Die westfranzösische Stadt Tours liegt an der Loire und ist die Hauptstadt des Départements Indre- et-Loire in der Region Centre. Tours hat etwa 136.000 Einwohner, im Großraum leben 400.000 Menschen. Benannt ist die Stadt nach dem keltischen Stamm der Turonen.

Das heutige Tours hat seine Wurzeln in der römischen Stadt Caesarodunum (Cäsarenhügel) bzw. Urbs Turonum. Einige bedeutende Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale Saint-Gatien, die neue Basilika Saint-Martin mit der Grablege des Heiligen Martin und die Abtei-Kirche.

Saint-Julien prägen das Gesicht der historischen Innenstadt, die auch viele moderne Gebäude aufweist. Südlich von Tours liegt Joué-lès-Tours (teilweise auch ohne Bindestriche geschrieben), eine Stadt mit 36.000 Einwohnern, die unmittelbar an Tours angrenzt.

Die Umgebung beider Städte, die Region Touraine, ist bekannt für ihre guten Weine, am bekanntesten ist das Anbaugebiet Vouvray.

Seiten

Tags: 
Weitere Themen aus dieser Rubrik

Der Mensch als Fehlerquelle?

"Ich war doch nur ganz kurz abgelenkt“, zitieren zahlreiche Unfallprotokolle in ganz Deutschland die Fahrer von Stadt- und... weiter

Freiburg vor dem Generationswechsel - Gnadenfrist für die letzten sechs GT8K bis 2017

Die VAG in Freiburg bekommt gerade sechs Niederflurwagen von CAF geliefert – trotzdem mustert sie die letzten sechs hochflurigen GT8K nicht aus. Sie m&... weiter

Wirklich sicher?

Hat er seinen Tod fahrlässig in Kaufgenommen? Noch immer ermittelt die Dortmunder Staatsanwaltschaft, wieso am Pfingstwochenende ein 20-Jähriger zwischen zwei als...

weiter

Das könnte Sie auch interessieren