Konstal-Klassiker auf dem Abstellgleis

In Polens Hauptstadt standen die Vierachser vom Typ 13N in der Silvesternacht 2012 letztmalig im Planeinsatz. Am 5. Januar 2013 erfolgte ihre offizielle Verabschiedung – das Ende eines Kapitels, das 1959 in Warschau mit starken Geburtswehen begann
Jedes Land hat seine Straßenbahnklassiker, von denen es nun langsam ­Abschied zu nehmen gilt: Sind es hierzulande die letzten Düwag-Gelenktriebwagen oder die Tatras, so sind es in Polen die Konstal-Wagen.

Nachdem in der ersten Hälfte der 1990er-Jahre die letzten Zweiachser aus dem Linienverkehr abgezogen wurden (sieht man vom Sonderfall der Linie 38 im oberschlesischen Beuthen einmal ab), sind nun die Tage der zweiten Generation Konstal-Wagen mit ihren runden Formen gezählt.

Schieden 2009 die regelspurigen sechsachsigen Gelenkwagen des Typs 102Na offiziell aus dem Planverkehr aus, so folgten vor einem Jahr die Wagen der Meterspurvariante vom Typ 803N. Deren letzte Exemplare sind am 31. März 2012 in Lodz abgestellt und anschließend verschrottet worden.

Anfang dieses Jahres nahm man nun in Warschau von den vierachsigen Großraumwagen des Typs 13N, den ersten modernen Straßenbahnfahrzeugen Polens, Abschied. Diese Wagen befinden sich inzwischen ebenfalls in Zerlegung.

Seiten

Tags: 
Weitere Themen aus dieser Rubrik

Der Mensch als Fehlerquelle?

"Ich war doch nur ganz kurz abgelenkt“, zitieren zahlreiche Unfallprotokolle in ganz Deutschland die Fahrer von Stadt- und... weiter

Freiburg vor dem Generationswechsel - Gnadenfrist für die letzten sechs GT8K bis 2017

Die VAG in Freiburg bekommt gerade sechs Niederflurwagen von CAF geliefert – trotzdem mustert sie die letzten sechs hochflurigen GT8K nicht aus. Sie m&... weiter

Wirklich sicher?

Hat er seinen Tod fahrlässig in Kaufgenommen? Noch immer ermittelt die Dortmunder Staatsanwaltschaft, wieso am Pfingstwochenende ein 20-Jähriger zwischen zwei als...

weiter

Das könnte Sie auch interessieren