Die Abwechslungsreiche: Berns Linie 6

Bis zum Dezember 2010 trug die Berner ­Linie 6 den ­Buch­staben »G« als Linienkennung, war nur blau und »traute« sich nicht bis ins Stadtzentrum. Heute ist sie abwechslungsreich und einzigartig in vielfacher Hinsicht.
Beginnen wir unsere Fahrt im Berner Fischermätteli. Der Name des Quartiers stammt von der Familie »von Fischer«, einer alten Berner Patrizierfamilie, die im 19. Jahrhundert in dieser Gegend Felder besaß; die Bezeichnung »Mätteli« steht für ein kleines Feld. Die gleichnamige Station ist wohl der trostloseste Punkt der ganzen Reise: eine schmucklose Wendeschleife zwischen Straße und Bahndamm.

Die schöneren Seiten des Quartiers werden schon in der Weissensteinstraße sichtbar, die gesäumt ist von teilweise beeindruckenden alten Wohngebäuden. Nahe der Haltestelle Munzinger dann befindet sich das sehenswerte Schulhaus Munzinger aus dem Jahr 1922. Links hinunter geht es in die Pestalozzistrasse. Die Haltestelle »Pestalozzi« trägt ihren Namen nach einem weiteren ehrwürdigen Schulhaus.

Nach der Haltestelle Cäcilienstrasse geht es deutlich steiler die »Brunnmattstrasse« hinunter, vorbei an Wohnblocks unterschiedlichen Alters. Mehr und mehr regiert nun der Beton, bis unsere Strecke nach der Haltestelle Brunnhof in die Effingerstrasse mündet und sich an die Strecke der Linien 7 und 8 anschließt. Gegenüber steht erneut ein beeindruckendes Schulhaus, das Brunnmattschulhaus. Dahinter liegt das Inselspital, größtes und wichtigstes Universitätsspital im Kanton Bern.

Es folgen die Haltestellen  »Kaufm. Verband« und Kocherpark, letztere benannt nach Emil Theodor Kocher, dem ersten Chirurg, der 1909 den Nobelpreis für Medizin erhielt. Er wurde in Bern geboren und arbeitete später am Inselspital.

Seiten

Tags: 
Weitere Themen aus dieser Rubrik

Der Mensch als Fehlerquelle?

"Ich war doch nur ganz kurz abgelenkt“, zitieren zahlreiche Unfallprotokolle in ganz Deutschland die Fahrer von Stadt- und... weiter

Freiburg vor dem Generationswechsel - Gnadenfrist für die letzten sechs GT8K bis 2017

Die VAG in Freiburg bekommt gerade sechs Niederflurwagen von CAF geliefert – trotzdem mustert sie die letzten sechs hochflurigen GT8K nicht aus. Sie m&... weiter

Wirklich sicher?

Hat er seinen Tod fahrlässig in Kaufgenommen? Noch immer ermittelt die Dortmunder Staatsanwaltschaft, wieso am Pfingstwochenende ein 20-Jähriger zwischen zwei als...

weiter

Das könnte Sie auch interessieren